slide1

Das modulare Bauen und der Modulbau gewinnen immer größere Marktanteile.

Ein Grund dafür ist der hohe und dringende Bedarf an Wohn- und Zweckbauten bei langen Realisierungszeiten von voll ausgelasteten Bauunternehmen.

Ein anderer Grund sind immer ausgefeiltere Konzepte und neue Ideen mit vorgefertigten Teilen, innovative Materialien sowie eine clevere Digitalisierung: So lassen sich Vorhaben realisieren, die komplexen und hohen ästhetischen Ansprüchen sowie engen Vorgaben bei Terminen und Budgets genügen.

Die Kongressmesse „modularesBAUEN 2020“ beleuchtet all diese Aspekte:

Anforderungen von Architekten und Planern, Erfahrungen von Betreibern, Impulse von Wissenschaftlern und die Ideen der Unternehmen stoßen aufeinander. Lernen Sie aus Impuls- und Fachvorträgen, diskutieren Sie in Workshops, machen Sie mit bei Matchmaking und Networking am Buffet. Dazu gibt es Besuche bei Unternehmen, ein Blick auf den japanischen hochentwickelten Markt und Statements aus dem Bauministerium: Zwei spannende Tage mit vielen Neuigkeiten und interessanten Kontakten erwarten Sie!